Kemo-Electronic GmbH
Masse-Matte für Elektroschock-Geräte gegen Marder + Nagetiere
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Masse-Matte für Elektroschock-Geräte gegen Marder + Nagetiere

Masse-Matte für Elektroschock-Geräte gegen Marder + Nagetiere

Art.Nr.: VR-Z115
GTIN/EAN: 4024028040752
Lieferzeit: 1-3 Tage

gegen Marder sowie Nagetiere in Kraftfahrzeugen und Gebäuden, das ist ein Zubehörteil für Kontaktplatten-Elektroschockgeräte

8,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

    

17 Artikel in dieser Kategorie

Produktbeschreibung

Masse-Matte für Elektroschock-Geräte gegen Marder + Nagetiere in Kfz. + Gebäuden

Maße ca. 210 x 150 x 2 mm

In Kraftfahrzeugen:

Dieses ist ein Zubehörteil für Kontaktplatten-Elektroschockgeräte, die gegen Marder in Kraftfahrzeugen eingesetzt werden. Die in den Motorraum eindringenden Marder bekommen nur dann bei Berührung der Hochspannungs-Kontaktplatten einen elektrischen Schlag, wenn die Tiere gleichzeitig die Fahrzeug-Masse (Chassis) mit den Pfoten berühren.

Jetzt gibt es aber Autos, die großflächig mit Kunststoffverkleidungen ausgelegt sind. In solchen Fällen ist die Berührung des Marders mit den Hochspannungs-Kontaktplatten wirkungslos, weil die gleichzeitige Berührung der Fahrzeug-Masse (Chassis) fehlt. Hier ist es erforderlich, dass diese selbstklebende „Masse“-Matte so in der Nähe der Hochspannungs-Kontaktplatten aufgeklebt wird, dass der Marder diese mit den Pfoten berührt, wenn er gleichzeitig die Hochspannungs-Kontaktplatten anbeißt.

An der „Masse“-Matte ist ein Kabel befestigt, das mit dem nächst liegenden Masse-Punkt des Kraftfahrzeugs elektrisch verbunden werden muss. Bei Bedarf können mehrere „Masse“-Matten montiert werden. Die „Masse“-Matte darf keinen Temperaturen über 60°C ausgesetzt werden.

 

Auf Dachböden: Diese „Masse“-Matte kann auch innen an den Einschlupflöchern von z.B. Dachböden montiert werden, um Marder aus Häusern zu vertreiben. Die Matte wird dann unten am Einschlupfloch auf den Boden geklebt, die Hochspannungs-Kontaktplatten in Augenhöhe des Marders gleich gegenüber montiert und das Kabel der „Masse“-Matte mit dem Masse-Anschluss (Batterie-Minusanschluss) der Hochspannungs-Marderscheuche verbunden.

Wenn der Marder dann durch sein Einschlupfloch in den Dachboden schlüpfen will, dann berührt er zwangsläufig mit den Pfoten die „Masse“-Matte und mit der Schnauze oder den Vorderpfoten eine Hochspannungs-Kontaktplatte. Wenn er dann einen elektrischen Schlag bekommt, flieht er. Es ist empfehlenswert, den Marder zusätzlich auch mit starken Ultraschallgeräten (> 20 kHz, > 100 db) zu vergrämen.


Weitere interessante Produkte: